Tour de France erst im August

Home » News » Sportwetten » Tour de France erst im August

Radrennen wird vorerst um 2 Monate verschoben

Die aktuelle Krise macht vor großen Sportveranstaltungen kein Halt. Die Bundesliga wurde ausgesetzt. Die für diesen Sommer angesetzte Fußball-EM 2020 wurde für dieses Jahr komplett abgesagt. Selbst die olympischen Spiele in Tokio werden nicht stattfinden aufgrund der aktuellen Krise. Jetzt wurde auch bekannt gegeben, dass das weltweit berühmteste Radrennen davon betroffen ist. Nach aktuellem Stand wird sie vorerst um 2 Monate verschoben.

Verlegung aufgrund der Krise

In Frankreich sind derzeit alle Großveranstaltungen verboten. Generell gilt eine Ausgangssperre, um auf die Krise zu reagieren. Der eigentliche Start der Tour de France wäre am 27. Juni gewesen. Der ursprüngliche Termin kann jetzt nicht mehr gehalten werden. Die ASO (Amaury Sport Organisation) hat die Verlegung wegen der Krise nun beschlossen. Unabhängig von dem Verbot wäre das Risiko für die Sportler zu groß.

Spekulationen um den Ausfall

In den letzten Tagen konnte man in den Medien immer wieder Spekulationen verfolgen. Dabei ging es aber nicht um die Verschiebung der Tour de France. Vielmehr wird der komplette Ausfall diskutiert. Wenn es am Ende dazu kommt, dass das Rennen ausfällt, wäre das eine Besonderheit. Nur im ersten und zweiten Weltkrieg ist das Rennen ausgefallen.

Tour de France ist Tradition

Das berühmte Etappenrennen war das erste seiner Art. Seit 1903 findet es jährlich statt und ist weltbekannt. Neben den Olympischen Spielen und der Fußball-WM zählt es zu den größten Sportevents. Fans auf der ganzen Welt warten jedes Jahr im Juli auf den Start und fiebern mit wer das gelbe Trikot gewinnt.

Internationaler Veranstaltungen werden verlegt

Zwar ist die Tour de France etwas Besonderes, aber es gibt noch mehr Radrennen. Man kann so etwas nicht einfach verschieben. Daher mussten die Teams, Organisatoren und der Weltverband UCI alles neu planen. Würden verschiedene Rennen wie zum Beispiel gleichzeitig sein, dann könnten Fahrer nicht bei jedem dabei sein. Im Herbst findet nun der Giro d’Italia und die Vuelta a Espana statt. Damit überschneiden sich die Termine nicht.

Buchmacher rechnen mit der Veranstaltung

Auch die Sportwetten Anbieter haben ein Interesse an den unterschiedlichen Terminen. Die Kunden können damit problemlos jedes einzelne Rennen verfolgen und wetten. Im Moment hofft man auf jedes Sportereignis, dass nur später ausgetragen wird. Eine Absage würde noch mehr Verluste für die Buchmacher bedeuten. Mittlerweile kann man schon auf den Sieger der Tour de France wetten. Damit zeigen sich zumindest die Sportwettenbüros optimistisch und rechnen fest damit.

casinobase
Copyright © 2016-2019 casinobase.de - Alle auf dieser Webseite gelisteten Angebote und Aktionen unterliegen bestimmten Bedingungen und Umsatzanforderungen des jeweiligen Anbieters. In den meisten Fällen sind nur Neukunden zum Erhalt von Angeboten, Aktionen und Boni berechtigt. Die tatsächliche Höhe des Bonus hängt von der individuellen Einzahlungshöhe ab. Bitte spiele verantwortungsvoll, denn Glücksspiel kann süchtig machen. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um diese Webseite und die Angebote der Online Casinos zu nutzen.