Werden Casinos in Deutschland bald geblockt?

Home » News » Recht & Gesetz » Werden Casinos in Deutschland bald geblockt?

Websperren für Casinos in Deutschland

Im Kampf gegen illegales Glücksspiel im Online Casino Bereich setzen einige Länder schon seit vielen Jahren auf Websperren für Casinos, die trotz Verbots ihre Angebote zugänglich machen. Auch in Deutschland wird gerade in der Ministerpräsidentenkonferenz darüber gesprochen, ob es für Deutschland sinnvoll wäre. Dadurch, dass in Deutschland noch keine Regulierung in Sicht ist und auch bisher nicht wirklich gegen die Casinoangebote vorgegangen wird, müsste man sich gut überlegen was solche Websperren für Auswirkungen haben würden.

Schweiz setzt sich durch

Seit Anfang des Jahres gibt es in der Schweiz ein neues Geldspielgesetz, dass allen Anbietern ohne eine gültige Schweizer Lizenz ausdrücklich verbietet Glücksspiele gegen Echtgeld anzubieten. Aktuell gibt es zwar noch eine Übergangsfrist bis Ende Juni doch die Eidgenossen machen sich schon bereit, denn die Schweiz setzt sich durch gegen die Anbieter. Auch wenn es große Konzerne sind, streng genommen handeln die großen und renommierten Anbieter illegal, wenn sie Schweizer Kunden in ihrem Casino spielen lassen. Darüber berichtete ebenfalls der Tagesanzeiger.

Anbieter ziehen sich zurück

Nachdem die Schweiz massive Strafen angedroht hat, sollten sich die Anbieter nicht an das Verbot halten, haben die großen Caisnos bereits reagiert. Die Anbieter ziehen sich zurück, da sie es vorziehen, auf legalem Weg zu versuchen eine Lizenz zu erhalten. Mr Green und Partypoker waren die ersten, die ihren Rückzug verkündet haben und einige andere werden bis Mitte des Jahres noch folgen. Wer illegale Angebote macht, der riskiert generell keine Chancen mehr auf eine Lizenz zu bekommen. Schweizer Kunden können auf die jeweiligen Seiten gar nicht mehr zugreifen und sich auch nicht mehr registrieren.

Deutschland prüft Websperre für online Casinoanbieter

Die Ministerpräsidenten konnten sich auf eine Änderung des Glücksspielstaatsvertrages nicht einigen und haben die geplante Reform und Regulierung des Glücksspielmarktes verschoben. Offiziell sind keine Online Casinos in Deutschland erlaubt, außer man wohnt in Schleswig-Holstein, denn hier gibt es ein paar Casinos, die in dem Bundesland agieren dürfen. Deutschland prüft Websperren doch dabei geht aus auch um die Effekte, die ein so konsequent durchgeführtes Verbot immer mit sich zieht.

Vergleich innerhalb der EU

Die EU hat einen Bericht erstellt, auf der eben dieses Vorgehen gegen illegales Glücksspiel untersucht wird. Das Ergebnis ist nicht sehr erfreulich für die Politiker, denn so erfolgreich, wie sie es sich erhoffen ist es nicht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie man die Spiele unzugänglich machen kann. Hierbei muss allerdings immer der Anbieter oder ein Internetprovider mit einbezogen werden, die das Verbot umsetzen.

Verschiedene Möglichkeiten

18 Staaten innerhalb der EU nutzen verschiedene Systeme zum blockieren der besagten Glücksspielseiten. Dabei setzen 12 auf reine DNS-Sperren und zwei nutzen IP-Sperren, die anderen kombinieren die verschiedenen Optionen. Zusätzlich ist noch ein Geo-Blocking möglich, dass IP-Adressen aus bestimmten Ländern von vornherein nicht auf die Seite eines Anbieters lässt. Hierbei ist aber die Mitarbeit der Online Casinos gefragt, die das Blocking für ihre Adresse einrichten müssen. Entgegen dem Sperren der Seiten, versuchen es einige Länder aktuell damit, dass finanzielle Transaktionen untersagt werden. Hier wird sozusagen, der Geldhahn zugedreht, was es für die Casinos schwierig macht ihre Kosten zu decken, Gewinne zu erzielen und den Kundenstamm aufrecht zu erhalten.

Erkenntnis des Berichts

Wer genauer hinsieht, wird feststellen, dass der Bericht nicht nur die Möglichkeiten aufarbeitet, sondern auch die Auswirkungen. Die meisten Länder haben zwar keinerlei Untersuchungen mehr durchgeführt, was nach dem blockieren der Seiten passiert ist, aber das ist der spannendste Teil. Einige Länder haben es untersucht und fanden heraus, dass bei einer geblockten Seite umgehend versucht wird, diese Blockade zu umgehen. Das wiederrum hat als Auswirkung zur Folge, dass Glücksspiel noch tiefer in den illegalen Bereich rutscht. Hier interessiert die Anbieter dann weder der Jugend- noch der Spielerschutz und der Staat hat keinerlei Kontrolle mehr. Ein regulierter Markt mit angemessenen Rahmenbedingungen, die kontrolliert werden können ist die einzig wahre Lösung für die Branche.

LeoVegas Freispiele und Bonus
Die besten Casinos
Sloty
Sloty

100% Einzahlungsbonus bis zu 300€
+ 300 Freispiele

Casino Gods
Casino Gods

100% Einzahlungsbonus bis zu 300€
+ 300 Freispiele

Boom Casino
Boom Casino

1 Bonusrunde in Jammin' Jars

LeoVegas
LeoVegas

100% Einzahlungsbonus bis zu 250€
+ 30 Freispiele

SlotsMillion
SlotsMillion

200% Einzahlungsbonus bis zu 60€
+ 180 Freispiele

Casino Room
Casino Room

100% Einzahlungsbonus bis zu 250€
+ 200 Freispiele

LeoVegas Freispiele und Bonus
casinobase
Copyright © 2016-2019 casinobase.de - Alle auf dieser Webseite gelisteten Angebote und Aktionen unterliegen bestimmten Bedingungen und Umsatzanforderungen des jeweiligen Anbieters. In den meisten Fällen sind nur Neukunden zum Erhalt von Angeboten, Aktionen und Boni berechtigt. Die tatsächliche Höhe des Boni hängt von der individuellen Einzahlungshöhe ab. Bitte spielen Sie verantwortungsvoll, denn Glücksspiel kann süchtig machen. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um diese Webseite und die Angebote der Online Casinos zu nutzen.