Fortnite-Marathon sorgt für Netzwerkprobleme

Home » News » eSports » Fortnite-Marathon sorgt für Netzwerkprobleme

Schulschließungen führen in Italien zu Überlastungen der Netzwerke

Wie kürzlich bekannt wurde, haben die Schulschließungen offenbar einen spürbaren Effekt auf die Netzwerkauslastung. Aufgrund der momentanen Krisensituation mussten die Schulkinder alle daheim bleiben und haben sich den Online Videospielen gewidmet. Durch die behördlich angeordneten Schließungen aller Lehranstalten kam offenbar Langeweile auf. Spiele wie Fortnite und Call of Duty sind daher in der aktuellen Zeit eine gute Ablenkung.

Fortnite Marathon sorgt für Netzwerküberlastung in Italien

Nachdem aber nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern im Netz unterwegs sind, kam es bereits Mitte März in Italien zu Problemen. Viele Erwachsene waren im Home Office, wodurch schon eine deutlich höhere Belastung der Netze von privaten Haushalten bestand.

Aufgrund des Fortnite-Marathons kamen die Netze der Telecom Italia dann an ihr Limit. Was nicht verwunderlich ist, denn die aufwendigen Videospiele verarbeiten eine große Datenmenge und beanspruchen dadurch mehr Bandbreite. Auf einen so hohen Bedarf der privaten Anschlüsse zur gleichen Zeit war man offenbar nicht vorbereitet.

E-Sports legt Netzwerk lahm

Neben den Eltern sind viele Kinder gleichzeitig online gewesen und Updates der Spiele sowie die Spiele selbst beanspruchen viel Kapazität in den Leitungen. In Italien führte das gleich zu Beginn der verhängten Ausgangssperre zu einem Zusammenbruch der Netzwerke. Der Datentransfer ist bereits in der ersten Woche der Quarantäne um 70% angestiegen. Eine solche Auslastung war man zuvor noch nie gewohnt. Während dem Fortnite Marathon sorgten die Spieler offenbar für eine solche Überlastung, dass das Netzwerk lahmgelegt wurde.

Internetausfälle sind kein normales Szenario

Viele Telekommunikationsanbieter haben sehr schnell reagiert und sind auf die aktuelle Lage in den einzelnen Ländern vorbereitet. Die Beliebtheit der Videospiele im Internet hat mächtig zugenommen und aktuell greifen viele Nutzer gleichzeitig darauf zurück. Aber Internetausfälle wie in Italien sind nicht häufig, das Szenario hat sich bisher nicht wiederholt.

Italien spricht von Einzelausfällen

Die Beschwerden haben sich gehäuft, dass beim Fortnite-Marathon bei einigen das Internet komplett ausgefallen ist. Telecom Italia spricht hingegen von Einzelfällen und auch nicht von einer Netzwerküberlastung, sondern einem Fehler im internationalen Netz.

Da kann man nur hoffen, dass es bei einer weiterhin anhaltenden Quarantäne in vielen Ländern nicht mehr zu einem Ausfall kommt. Die Datenmenge und die begeisterten Spieler, die im Internet gegeneinander antreten, wird sicher konstant bleiben bzw. eher noch weiter ansteigen.

casinobase
Copyright © 2016-2019 casinobase.de - Alle auf dieser Webseite gelisteten Angebote und Aktionen unterliegen bestimmten Bedingungen und Umsatzanforderungen des jeweiligen Anbieters. In den meisten Fällen sind nur Neukunden zum Erhalt von Angeboten, Aktionen und Boni berechtigt. Die tatsächliche Höhe des Bonus hängt von der individuellen Einzahlungshöhe ab. Bitte spiele verantwortungsvoll, denn Glücksspiel kann süchtig machen. Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um diese Webseite und die Angebote der Online Casinos zu nutzen.